sistema consulting

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Die Nummer Eins - worauf es in den ersten hundertfünfzig Tagen als CEO ankommt
Einladung Johannes Kaindlstorfer, seit 2004 Geschäftsführer der Schiedel Deutschland GmbH, zeigt an dem spannenden Fallbeispiel Schiedel Deutschland, wie er €“ begleitet von sistema consulting €“ mit seiner Führungsmannschaft das Unternehmen strategisch neu ausgerichtet und nach schwierigen Jahren einen neuen Aufbruch geschafft hat...

Gastreferent: Johannes Kaindlstorfer, CEO von Schiedel Deutschland

Inzwischen ist das kein Einzelfall mehr. Alle zeigen sich erleichtert: der Aufsichtsratsvorsitzende, der Personalberater, die Führungskräfte, die Mitarbeiter - und der neue Chef selbst. Das Unternehmen hat endlich wieder einen neuen Mann an der Spitze. Doch die Ernüchterung setzt rasch ein und ist umfassend. Ein gutes Jahr später wird das Kapitel geschlossen, und die Suche beginnt aufs Neue, für alle€¦

So ergeht es inzwischen vielen, die im Unternehmen ganz oben angekommen sind. Für die Aufgaben als Vorstandsvorsitzender, CEO oder Geschäftsführer müssen Manager völlig neue Fähigkeiten entwickeln: sich durch ein Meer von Ungewissheiten manövrieren und zugleich verlässliche Orientierung geben. Kein Wunder, dass die Fluktuation an den Unternehmensspitzen hoch ist. Nach Schätzungen scheitern mehr als 40% aller neuen CEOs (Chief Executive Officer) schon im ersten Jahr, Tendenz stark steigend.

Worauf kommt es für den neuen Mann (oder die neue Frau) an der Unternehmensspitze an? Welche Schwierigkeiten sind erwartbar? Auf welche Überraschungen muss man auf dem Chefsessel gefasst sein? Wie kann er (oder sie) die neue Macht gebrauchen und wie nicht? Wie können die Manager der nächsten Führungsebene einbezogen werden? Wie gewinnt der neue Chef zuverlässige Informationen aus dem Innern der Organisation? Wie mit Eigentümern und Aufsichtsrat umgehen? Welche typischen Fehler lassen sich beobachten und wie sind sie vermeidbar?

Johannes Kaindlstorfer hat es nicht nur als CEO an die Spitze von Schiedel Deutschland geschafft. Er nimmt diese Funktion auch seit 2004 anhaltend und sehr erfolgreich wahr. Wie hat er die neue, umfassende Verantwortung an der Unternehmensspitze erlebt? Was waren die Herausforderungen gerade zu Beginn? Wie hat er sich darauf vorbereitet? Unser Impulsgeber zeigt an dem spannenden Fallbeispiel Schiedel Deutschland, wie er €“ begleitet von sistema consulting €“ mit seiner Führungsmannschaft das Unternehmen strategisch neu ausgerichtet und nach schwierigen Jahren einen neuen Aufbruch geschafft hat.

Die Schiedel Deutschland GmbH hat sich vom Pionier zum Marktführer bei universellen Schornsteinsystemen entwickelt. Sie hat ihren Sitz in München und produziert wird u.a. in Erbach, Dürrweitzschen und Sittensen. Das Unternehmen beschäftigt in Deutschland ca. 280 Mitarbeiter. Es gehört zur Schiedel International-Gruppe, die Tochterunternehmen in 26 Ländern hat.

Flyer

 

Werden Sie interaktiv

sistema auf YouTube Erleben Sie uns auf YouTube
sistema auf Facebook Verbinden Sie sich mit uns auf Facebook
sistema auf Twitter Immer das Neuste über sistema auf Twitter
sistema Wiki Stellen Sie uns eine Frage im Wiki
Online Anmeldung Melden Sie sich zu einem Seminar an